Hartz4

Ich habe Hartz4 beantragt (bzw ich hab den Antrag gerade ausgefüllt). Ich hätte wohl, bis ich einen Job hab auch so überlebt, aber ich hätte mir die Krankenversicherung nicht leisten können und in Deutschland muss man versichert sein (ist ja auch nicht verkehrt).

Ich hab mich ziemlilch geärgert, dass ich jetzt zum Amt muss. Mich nackig machen. Sagen, wie wenig Geld ich habe, dass ich noch 5,11€ in der Tasche habe. Srsly? Die wollen wissen, wie viel Bargeld ich habe. 5,11€. Glückwunsch.

Das ganze System ist geprägt von Misstrauen, von der Angst, dass evtl jemand das missbrauchen könnte, dass ich gar keine Hilfe brauche und sie trotzdem beantrage.

Ich wollte das nicht.

Ich fühl mich deswegen sogar schlecht, obwohl ich glaube, dass ich der Gesellschaft(tm) durch den ganzen Ehrenamtsscheiß durchaus auch schon was gegeben habe. Trotzdem. Allein diese Bohrfragerei vom Amt macht, dass ich mich schlecht fühle dafür, dass ich Hilfe brauche.

Und das ist es, was mich sauer macht. In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich, wenn ich mich schlecht fühlen muss, weil ich gerade keine Arbeit habe?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Hartz4

  1. Pingback: Geld | sofakante

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s