Zweifel

Ich bin seit ein bisschen mehr als 2 Wochen Mutter.

In dieser Zeit haben wir schon ein bisschen etwas durch gemacht. Im Krankenhaus wurde „übersehen“, dass unser Kind sich bei der Geburt das Schlüsselbein gebrochen hat. Das führte dazu, dass sie quasi nicht stillbar war. Jedes Anlegen bereitete ihr Schmerzen. Wir wussten ja nicht, dass wir sie an einer Seite nur ganz vorsichtig und nur mit bestimmten Griffen anfassen durften.

Dieser kleine Mensch hat geschrien (würde ich auch wenn Knochen aufeinander reiben) und ich habe mich gefühlt, als wäre ich eine furchtbare Mutter. Nein, als wäre ich gar keine Mutter, als würde ich das nur vorgeben oder aufwachen und feststellen, dass ich das alles nur geträumt habe. Und als sie dann 7 Stunden nichts getrunken hatte und nur geschrien habe ich mir das auch irgendwann gewünscht.

Ich komme mir bei dem Gedanken daran jetzt noch schlecht vor. Habe Gewissensbisse, dass ich mir das gewünscht habe. Ich habe gezweifelt. Dass das alles eine fürchterlich schlechte Idee war, das war für mich klar.

Wir wissen jetzt, warum sie so geschrien und nicht getrunken hat. Es lag nicht an mir. Sie ist seit dem unfassbar entspannt und ich meistens auch.

Nur wenn sie ganz verzweifelt schreit, wenn ihre Verdauung sie belästigt, dann kommt diese Erinnerung hoch. Dann muss ich aufpassen, dass ich nicht wieder verzweifle und nicht daran zweifle, dass ich eine gute Mutter bin und alles tue, was ich kann, damit es ihr besser geht.

Kaba hilft mir in solchen Situationen und Duschen. Mir klar werden, dass ich ihr bei manchen Dingen einfach nur damit helfen kann, dass ich da bin und das mit ihr durchstehe. Ich finde das schwierig.

Aber ich weiß jetzt, dass es besser wird.

IMG_0291

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zweifel

  1. Pingback: 3 Wochen und 3 Tage schon | sofakante

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s